Die Kasse ist knapp und auch wenn Sie wissen, dass Sie in dieser Lebensphase bereits etwas für Ihre Absicherung tun sollten, fehlen schlicht die finanziellen Mittel? Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Fuß bei einigen elementaren Versicherungslösungen in die Tür stellen, ohne sich finanziell zu übernehmen.

Stichwort: Sachversicherung. Wer in seinen Verträgen keine Verzichtsklausel hat, muss bei grob fahrlässig verursachten Schäden meist einen Teil der Kosten selbst tragen. Vor allem ältere Verträge sind zu prüfen.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung? Die Unterlagen sind griffbereit, Blick in den Versicherungsordner genügt. Alles gut geordnet für den Ernstfall, schließlich sichert sie existenzielle Risiken finanziell ab. Allerdings hängt genau diese Absicherung entscheidend davon ab, ob die vereinbarte Rente im Ernstfall auch für den tatsächlichen Bedarf ausreicht. Das ist in der Regel der Fall, wenn die Rente 75 bis 80 Prozent des Nettoeinkommens ersetzt.

Das Smartphone immer im Blick – zunehmend auch im Auto. Wer iPhone & Co. während der Fahrt nutzt, verdreifacht das Unfallrisiko und riskiert je nach Vertragsgestaltung seinen Versicherungsschutz.

Sie sind Existenzgründer und möchten eine Zahnarztpraxis gründen oder haben eine bestehende Praxis und fragen sich, wie Sie den Fall eines Betriebsausfalls durch Krankheit absichern können. Neben der Krankentagegeldversicherung kann auch eine Praxisausfallversicherung sinnvoll sein.

Wir beraten Sie gerne!

Newsletter

[ ZSH ] GmbH

ZSH GmbH
Finanzdienstleistungen

Anschrift

  • Vangerowstraße 14
  • 69115 Heidelberg
Kontakt
  • Telefon:
  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!