Standortanalyse istock/ shironosov

Standortanalyse Zahnarztpraxis: So finden Sie den richtigen Standort

Sowohl bei der Praxisübernahme als auch bei der Praxisneugründung ist der Standort entscheidens. Hier gilt das Motto: Lage, Lage und nochmals Lage. Wir erklären Ihnen, worauf Sie bei der Standortanalyse achten müssen.

Inhaltsverzeichnis
  1. Mitbewerberanalyse: Das Zahnarzt-Einwohner-Verhältnis
  2. Die Makrofaktoren
  3. Die Mikrofaktoren
  4. Worauf es wirklich ankommt
  5. Hören Sie auf Ihren Bauch

Privates nicht außer Acht lassen

Neben vielen Fragen, die bei einer Praxisgründung beantwortet werden müssen, ist die nach dem Standort am wichtigsten. Wo möchten Sie ihre Zahnarztpraxis eröffnen bzw. in welchem Umfeld befindet sich die Praxis, die Sie übernehmen möchten? Neben Makro- und Mikrofaktoren sollte man bei einem Standort eines nicht außer Acht lassen: Neben dem Beruf als Zahnarzt haben Sie auch ein Privatleben, das von Familie, Freunden und Hobbys geprägt ist. Sie sollten sich also auch folgende Fragen stellen:

  • Wo will ich wohnen?
  • Wie will ich leben?
  • Wie weit soll meine Praxis von meinem Zuhause entfernt sein?

Diese Fragen müssen Sie sich ganz ehrlich beantworten. Denn für den einen sind 30 Minuten Fahrzeit viel zu viel, weil er vielleicht gern mit dem Fahrrad fahren möchte. Für eine andere ist es wiederum kein Problem, weil diese die Zeit nutzt, um sich zu entspannen. Letztlich geht es darum, neben dem optimalen Standort für Ihre Praxis auch den Ort zu finden, an dem Sie und Ihre Familie sich wohlfühlen.

Nun aber zu den harten Faktoren der Standortanalyse. Hierzu gehören in jedem Fall:

  • die Betrachtung der internen und externen Infrastruktur der Praxis,
  • die Mitbewerber und
  • die Lage.

Die Einflüsse müssen letztlich hinsichtlich wirtschaftlicher Faktoren analysiert werden, um Rückschlüsse darauf zuzulassen, ob Ihre Praxis erfolgreich sein wird.

Mitbewerberanalyse: Das Zahnarzt-Einwohner-Verhältnis

Einer der wichtigsten Punkte der Standortanalyse ist die Betrachtung der Mitbewerber. Hier kommt es vor allem auf das Zahnarzt-Einwohner-Verhältnis an. Was ist das und was bedeutet es? Derzeit leben ca. 82 Millionen Menschen in Deutschland. Auf diese kommen etwa 72.000 behandelnde Zahnärzte. Hieraus ergibt sich ein Verhältnis von Einwohner zu Zahnarzt von 1.150 potenziellen Patienten. Die KZBV spricht hier von ausgewogenen Bedingungen bzw. von einer sogenannten Grundversorgung. Was heißt das nun für Ihren Standort?

Stellen wir bei Ihrer Standortanalyse fest, dass Ihr Standort unter diesem Verhältnis liegt, ist er womöglich nicht optimal geeignet bzw. überversorgt. Sollte das Verhältnis jedoch so ausfallen, dass Sie 4.000 potenzielle Kunden an Ihrem Standort behandeln könnten, lässt dies auf eine Unterversorgung schließen. Natürlich müssen dann noch weitere Faktoren geprüft werden.

Interessant: Das Zahnarzt-Einwohner-Verhältnis hat sich in den letzten 20 Jahren von ursprünglich 1.400 Patienten pro Zahnarzt auf die heute 1.150 Patienten verringert. Das liegt jedoch nicht an einem möglichen Bevölkerungswachstum. Vielmehr hat die Zahl der behandelnden Zahnärzte um 14.000 zugenommen. Waren es 1993 noch 58.000 Zahnärzte, sind es heute entsprechend mehr.

Das Einzugsgebiet spielt ebenfalls eine wichtige Rolle

Neben dem Zahnarzt-Einwohner-Verhältnis spielt auch das Einzugsgebiet eine wichtige Rolle. Bei sog. Ballungsgebieten wie München, Stuttgart oder auch Berlin kann es vorkommen, dass das Verhältnis unter  1.150 Patienten liegt. Dabei muss man berücksichtigen, dass es an diesen Standorten oftmals viele Pendler gibt, die womöglich schnell in der Mittagspause oder nach der Arbeit zum einem Termin kommen möchten. Dies steigert wiederum die Attraktivität dieser Städte.

Achtung: Diese Kennzahlen beziehen sich nur auf Zahnärzte. Für Oralchirurgen, Kieferorthopäden und MKG-Chirurgen gelten andere Zahlen und Verhältnisse.

Die Makrofaktoren

Grundsätzlich müssen bei der Makroanalyse vier Faktoren geprüft werden:

  1. Bevölkerung
  2. Altersstruktur
  3. Kaufkraft
  4. Wachstumspotenzial

Die Bevölkerung

Bei der Prüfung der Bevölkerung wird vor allem darauf geachtet, ob die Bevölkerung wächst oder schrumpft. Wir haben in den letzten Jahren festgestellt, dass es nur noch wenige Standorte mit Bevölkerungswachstum gibt.

Die Altersstruktur

Wir überprüfen die Region, in der Sie Ihre Praxis gründen bzw. übernehmen möchten, auch im Hinblick auf die Altersstruktur. Je nachdem, wie die Verteilung ist, kann man wiederum darauf schließen, welche Art von Zahnarztpraxis an diesem Standort erfolgreich sein kann.

Die Kaufkraft

Ebenfalls entscheidend für die Wahl des Standortes ist die Kaufkraft ihrer potenziellen Patienten. Wir klären bei unserer Standortanalyse, wie hoch das Einkommen in der entsprechenden Region ist, aber auch wie sich das Haushaltseinkommen entwickelt. Auch das lässt Rückschlüsse auf den Erfolg Ihrer Praxis zu.

Das Wachstumspotenzial der Region

Ein letzter Faktor der Makroanalyse ist das Wachstumspotenzial der Region. Wie bereits erwähnt, stagniert das Bevölkerungswachstum in den letzten Jahren. Dennoch muss geprüft werden, wie sich die Region, in der Sie Ihre Praxis gründen möchten, entwickelt. Vereinfacht kann man sagen, dass es von Vorteil ist, wenn die Praxis in einer wachsenden Region liegt. Aber auch hier ist letztlich das Zusammenspiel der einzelnen Faktoren entscheidend.

Die Mikrofaktoren

Neben den Makro- spielen auch Mikrofaktoren eine essenzielle Rolle bei der Standortanalyse. Zu diesen gehören unter anderem:

  1. Lage
  2. Erreichbarkeit
  3. Barrierefreiheit
  4. Erweiterungsmöglichkeiten
  5. Anstehende Bauprojekte?

Lage – Stadt oder Land?

Im ersten Schritt prüfen wir, in welchem Umfeld sich Ihre Praxis befindet. Liegt Ihre Praxis in der Stadt oder auf dem Land? Ist das Umfeld von einer reinen Wohngegend geprägt, gibt es dort auch Geschäfte und Einkaufszentren oder handelt es sich ausschließlich um ein Gewerbegebiet? All dies kann Einfluss auf das Praxisangebot und die Behandlungsthemen haben.

Erreichbarkeit

Bei der Erreichbarkeit müssen wir uns die Frage stellen, wie Ihre zukünftigen Patienten zu Ihnen kommen. Es geht dabei nicht darum, wie Sie gefunden werden, sondern darum, ob es öffentliche Verkehrsmittel oder auch Parkplätze in der Nähe gibt.

Barrierefreiheit

Was bei der selbst genutzten Immobilie immer wichtiger wird, ist auch bei Ihrer Praxis entscheidend. So sollten wir uns gemeinsam über die Barrierefreiheit Ihrer Praxis unterhalten.

Erweiterungsmöglichkeiten

Sehr viele Ihrer Kollegen haben heute das Problem, dass sie die Fläche ihrer Praxis erweitern möchten, um zusätzlich Behandlungsfläche oder Funktionsräume zu erhalten. Damit Ihre Praxis später nicht aus allen Nähten platzt, berücksichtigen wir dies bereits bei unserer Analyse.

Gibt es anstehende Bauprojekte?

Dieses Thema kann sich sowohl positiv als auch negativ auf Ihre Praxis auswirken. Wird beispielsweise ein neues Wohngebiet in Ihrer Nähe erschlossen, kann sich dies positiv auf Ihren Umsatz auswirken. Andererseits kann es auch sein, dass zukünftig an Ihrem Standort neue Ärztehäuser gebaut werden oder sich ein Kollege in der Nähe niederlässt. Berücksichtigt man dies rechtzeitig, können entsprechende Maßnahmen entwickelt werden.

Worauf es wirklich ankommt

Sie sehen also, es gibt in Sachen Standort viele Faktoren, die Einfluss auf den Erfolg Ihrer Praxis haben. Letztlich sollte man jedoch Folgendes beachten. Möchten Sie Ihre Praxis an einem Standort gründen, der nicht ganz optimal ist, dann müssen Sie mehr Zeit in Ihr Praxiskonzept investieren.

„Je ungünstiger der Standort Ihrer Praxis, umso besser sollte das Praxiskonzept sein.“

Gehen Sie an einen Standort der durch eine hohe Zahl von Mitbewerbern geprägt ist oder dessen Analyse in in bestimmten Punkten negativ ausgefallen ist, dann ist es umso wichtiger, dass Sie ein Alleinstellungsmerkmal entwickeln bzw. dass Sie sich umso stärker auf einzelne Behandlungsfelder spezialisieren. So können Sie trotz der zum Teil ungünstigen Rahmenbedingungen erfolgreich sein.

„Umso größer die Mitbewerberzahl, desto spezialisierter sollte Ihr Leistungsspektrum sein.“

Hören Sie auf Ihren Bauch

Mit unseren Tools finden wir den weißen Fleck auf der Landkarte. Dort ist ein erfolgreicher Start gewissermaßen garantiert. Aber ist das auch der Ort, an dem Sie arbeiten und leben wollen? Oft ist das nicht der Fall. Deshalb: Hören Sie auf Ihren Bauch! Und sollte der von Ihnen gewählte Standort keine gravierenden Mängel aufweisen, können wir gemeinsam mit Hilfe unseres Know-hows Ihre Praxis zum Erfolg führen.

Wir beraten Sie gerne!

Newsletter

[ ZSH ] GmbH

ZSH GmbH
Finanzdienstleistungen

Anschrift

  • Vangerowstraße 14
  • 69115 Heidelberg
Kontakt
  • Telefon:
  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Social