Skip to main content
Grafik mit einer Lupe auf eine Zahnarztpraxis, die Sie kaufen können.

Zahnarztpraxis kaufen: Per Praxisübernahme zur eigenen Praxis

Für alle, die von der eigenen Zahnarztpraxis träumen, gibt es zwei Wege zum Ziel: eine bestehende Zahnarztpraxis kaufen oder neu gründen. Die Chancen, eine Zahnarztpraxis zu übernehmen, stehen gut, denn durch die demografische Entwicklung stehen viele Zahnärzte kurz vor dem Ruhestand. In unserem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie für die erfolgreiche Übernahme einer Zahnarztpraxis wissen müssen.

INHALTSVERZEICHNIS

  1. Praxisübernahme: Die Vorteile, eine Zahnarztpraxis zu kaufen
  2. Vor dem Praxiskauf: Harte und weiche Fakten prüfen
  3. Mit entscheidend beim Kauf einer Zahnarztpraxis: Die Standortanalyse
  4. Das A und O beim Kauf einer Zahnarztpraxis: Die richtige Bewertung
  5. Praxiswert: Grundlage für die Kaufverhandlungen beim Praxiskauf
  6. Zahnarztpraxis kaufen: Vom Praxis-Check zum Businessplan
  7. Management und Marketing: Schon vor dem Kauf der Praxis planen
  8. Orientierungshilfe beim Praxiskauf und der Existenzgründung

 

1. Praxisübernahme: Die Vorteile, eine Zahnarztpraxis zu kaufen

Viele angehende Zahnärztinnen und Zahnärzte hegen bereits während des Studiums den Wunsch, eine eigene Praxis in Selbstständigkeit zu führen. Die Verwirklichung dieses Wunsches kann grundsätzlich auf zwei Wegen erfolgen: eine Zahnarztpraxis neu gründen oder eine bestehende Zahnarztpraxis kaufen bzw. übernehmen. Der Zeitpunkt dafür ist günstig, da viele Zahnärztinnen und Zahnärzte derzeit in einem Alter sind, in dem sie über ihren Ruhestand nachdenken.* Die Übernahme einer bestehenden Zahnarztpraxis bietet gleichzeitig den Vorteil, dass sie in der Regel bereits gut etabliert ist und über einen festen Patientenstamm verfügt, welcher mit dem Kauf direkt übernommen wird. Im Gegensatz zur Neugründung entfällt somit bei der Praxisübernahme eine eventuell finanziell schmerzhafte Einführungsphase.

Sie sind sich noch nicht sicher, ob die Übernahme einer Zahnarztpraxis die richtige Form der Existenzgründung für Sie ist? Dann empfehlen wir Ihnen unseren Expertenbeitrag zu den Vor- und Nachteilen der Praxisübernahme auf YouTube:

 

2. Vor dem Praxiskauf: Harte und weiche Fakten prüfen

Weiche Faktoren für die Praxisübernahme als Zahnarzt

Bei der Praxisübernahme gilt wie bei der Neugründung: Ohne Businessplan geht nichts. Bevor Sie diesen erstellen, sollten Sie die Zahnarztpraxis, die Sie kaufen möchten, genau unter die Lupe nehmen und anhand einer Checkliste überprüfen. Diese Checkliste sollte sogenannte „weiche“ Kriterien beinhalten wie z. B.:

  • Wie ist die aktuelle Ausrichtung der Praxis?
  • Hat der Abgeber einen ähnlichen Schwerpunkt?
  • Wie viel von meiner Praxisvision sehe ich bereits jetzt in der zum Verkauf stehenden Praxis?
  • Passt der Patientenstamm zu mir? Wie realistisch ist es, dass der Großteil auch nach der Übernahme der Praxis treu bleibt?

Harte Faktoren für die Praxisübernahme als Zahnarzt

Es ist wichtig, sich diese Fragen ehrlich zu beantworten. Noch bedeutender bei der Prüfung der Zahnarztpraxis, die Sie übernehmen möchten, ist jedoch der Blick auf die „harten“ wirtschaftlichen Fakten sowie auf den aktuellen Gesamtzustand der Praxis und des Inventars. An dieser Stelle helfen u. a. folgende Fragen, um zu erkennen, ob sich die Praxisübernahme für Sie als Zahnärztin oder Zahnarzt aus wirtschaftlicher Sicht tatsächlich lohnt:

  • Wie sind die betriebswirtschaftlichen Zahlen der Praxis: Jahresabschluss, Umsatz, Ausgaben, Gewinn?
  • In welchem Zustand sind die medizintechnischen Geräte und die IT-Strukturen? Welche Investitionen wären zusätzlich zu tätigen?
  • Welche Umstrukturierungen stehen an: bei den Abläufen und Prozessen, beim Behandlungskonzept und bei der medizinischen Technik? Sind Umbaumaßnahmen erforderlich?
  • Welche Verträge laufen auf die Praxis? Welche Verträge gehen auf Sie über? Wie sind die Verträge der angestellten Helferinnen und Helfer?
  • Gibt es einen langfristigen Mietvertrag und geht dieser auf Sie über? Welche Mietsteigerungen sind vorgesehen?

 

3. Mit entscheidend beim Kauf einer Zahnarztpraxis: Die Standortanalyse

Ein weiterer entscheidender Faktor für den zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg der Zahnarztpraxis, die Sie kaufen, ist der Standort und das demografische Umfeld. Achten Sie dabei auf folgende Kriterien:

  • Erreichbarkeit mit ÖPNV und Pkw sowie vorhandene Parkmöglichkeiten
  • Nähe zu Wettbewerbern
  • Nähe zu Partnern wie Laboren und Zahntechnikern
  • Regionale Verfügbarkeit von Fachkräften
  • Haushaltseinkommen der Bevölkerung

Übrigens: Die Beraterinnen und Berater der ZSH verlassen sich bei der Standortanalyse nicht nur auf ihre langjährige Erfahrung, sondern auch auf effiziente moderne Tools. Damit ermitteln sie die Konkurrenzsituation und das Umsatzpotenzial – insgesamt oder aufgeschlüsselt nach PKV und GKV – und geben eine Gesamtbeurteilung ab, die auch Aussagen für die Zukunft zulässt.

Planungssicherheit und Erkenntnisse für den Kaufpreis

So wissen Sie, was mit der Übernahme der Zahnarztpraxis tatsächlich auf Sie zukommt und welche weiteren Schritte sich daraus ergeben. Gleichzeitig liefert die Standortanalyse wichtige Erkenntnisse für einen angemessenen Kaufpreis der Praxis und ist damit ein wesentlicher Bestandteil einer fundierten Praxisbewertung bzw. Praxiswertermittlung – und somit auch eine wichtige Grundlage für die Kaufverhandlungen mit dem Praxisabgeber.

 

4. Das A und O beim Kauf einer Zahnarztpraxis: Die richtige Bewertung

Neben dem Standort beeinflussen natürlich noch viele andere Aspekte den Wert der Zahnarztpraxis, die Sie kaufen möchten. Für eine umfassende Bewertung sind u. a. folgende Punkte ausschlaggebend:

  • Standort
  • Patientenstruktur (Alter, Privatanteil etc.)
  • Pflege der Patientendaten
  • Alter und Zustand der Einrichtung
  • Qualifikation des Personals
  • Laufzeit und Höhe des Mietvertrags bzw. zu erwartende Mietsteigerungen
  • Kostenstruktur und laufende Finanzierungen

Patientendaten und Personal: Qualität entscheidend für den Wert

Bei den Patientendaten kommt es auf die Qualität an. Je schlechter sie gepflegt sind, desto mehr müssen Sie – am besten schon während des Übernahmeprozesses – in das Marketing investieren. So kann wirkungsvoll kommuniziert werden, dass mit der Übernahme der Zahnarztpraxis ein frischer Wind einzieht: mit neuen Leistungen, freundlicherem Ambiente etc.

Darüber hinaus ist die Qualifikation bzw. der Fortbildungsstand des Personals ein wesentlicher Faktor für den zukünftigen Erfolg der Praxis, die Sie übernehmen möchten. Hier sollten Sie unbedingt im Vorfeld prüfen, ob und wie viel Sie investieren müssen.

 

5. Praxiswert: Grundlage für die Kaufverhandlungen beim Praxiskauf

Durch die Prüfung der einzelnen Faktoren ergibt sich nach und nach ein Gesamtbild, hinter dem eine Zahl steht: der Praxiswert. Dieser bildet die Grundlage für das Kaufangebot, das Sie dem Praxisabgeber für die Übernahme der Zahnarztpraxis unterbreiten. Dies ist umso wichtiger, da sich die Kaufverhandlungen häufig äußerst komplex gestalten. Schließlich haben abgebende Praxisinhaber ihre Praxen in der Regel über Jahrzehnte aufgebaut und geführt, sodass die Gespräche nicht selten stark von Emotionen geprägt sind.

Hilfe bei den Verhandlungen über den Praxiskauf

Handfeste Zahlen, die auf einer professionellen Bewertung basieren, können die Verhandlungen enorm erleichtern. Gleiches gilt für die Begleitung durch einen erfahrenen Niederlassungsberater, der in hitzigen Verhandlungsgesprächen als Blitzableiter für emotionale Spannungen fungiert und den Fokus auf Fakten und konstruktive Lösungen lenkt. Dies führt nicht nur zu konstruktiven und erfolgreichen Ergebnissen, sondern trägt auch dazu bei, dass das Verhältnis zwischen den verhandelnden Parteien auch bei intensiven Diskussionen oft weniger belastet bleibt.

TIPP: Eindrücke zur Praxisübernahme aus erster Hand, wenige Wochen vor Praxisstart

Diese Erfahrung teilt auch Frau Ellen Bär, die nach erfolgreicher Praxisübernahme Anfang 2024 ihre eigene Zahnarztpraxis in Troisdorf eröffnet hat. Wie die Suche und der Kauf einer Zahnarztpraxis genau ablaufen, darüber gibt sie in unserem YouTube-Interview, das mitten in der Phase der Praxisübergabe entstanden ist, einen besonders aktuellen und lebensnahen Einblick. Das Interview finden Sie hier.

6. Zahnarztpraxis kaufen: Vom Praxis-Check zum Businessplan

Nachdem Sie den Kaufpreis, die Kosten und den Umfang der benötigten Finanzierung kennen, müssen Sie einen Businessplan erstellen, der aus mehreren Teilen besteht:

  • Das Praxiskonzept beschreibt die Ausrichtung der Praxis und eine eventuelle Spezialisierung.
  • Die Investitionssumme enthält die notwendigen Ausgaben für die Anschaffung von Praxiseinrichtung, Instrumenten etc.
  • Die Rentabilitätsplanung prognostiziert über 3-5 Jahre Umsätze und Ertragsmöglichkeiten.
  • Die Standortanalyse beschreibt die Vorteile des gewählten Standorts.

Aus dem Businessplan ergibt sich die Finanzierungsplanung, um folgende Kosten zu finanzieren:

  • Eventueller Kaufpreis für eine Immobilie
  • Investitionen in die Praxis
  • Laufende Kosten der Praxis mit Personal
  • Laufende private Ausgaben
  • Rücklagen für Steuerforderungen, Ausfälle durch Schäden etc.

Der Businessplan ist mehr als nur eine Grundlage für die Gespräche mit der Bank. Er ist auch Richtschnur für Ihr Handeln und Basis für Ihr Selbstvertrauen als selbstständiger Unternehmer.

7. Management und Marketing: Schon vor dem Kauf der Praxis planen

Um die Zahnarztpraxis, die Sie kaufen möchten, richtig kennenzulernen, sollten Sie auch Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führen. Machen Sie sich mit dem Kenntnisstand und dem Arbeitsklima vertraut und entwickeln Sie eine geeignete Strategie für die Mitarbeiterführung.

Basierend auf den Erkenntnissen des Praxischecks sollten Sie sich außerdem bereits vor der Praxisübernahme Gedanken zum Praxismarketing machen. Wichtig ist vor allem, die bestehenden Patientinnen und Patienten frühzeitig und offen über die anstehenden Veränderungen zu informieren. Auch mit Partnern und Lieferanten der Praxis, wie z. B. Laboren und Zahntechnikern, sollten Sie frühzeitig kommunizieren, insbesondere wenn Sie eine Fortführung der Zusammenarbeit anstreben.

 

8. Orientierungshilfe beim Praxiskauf und der Existenzgründung

Wie Sie sehen, erwartet Sie eine wahre Flut von Aufgaben, wenn Sie eine Zahnarztpraxis kaufen und sich selbstständig machen möchten. Ein guter Startpunkt für die Suche nach einer geeigneten Praxis zum Kauf ist unsere Praxisbörse. Noch sinnvoller ist jedoch der direkte Kontakt zu einem unserer erfahrenen Zahnärzteberater in Ihrer Nähe. Denn diese sind bestens vernetzt und bringen Sie gerne mit Praxen zusammen, die eine Praxisnachfolgerin oder einen Praxisnachfolger suchen.

Unsere Beraterinnen und Berater haben bereits unzählige zahnärztliche Existenzgründungen erfolgreich begleitet und stehen auch Ihnen gerne bei allen Fragen rund um den Kauf einer Zahnarztpraxis mit Rat und Tat zur Seite. Wir unterstützen Sie bei jedem Schritt in Richtung Selbstständigkeit: von der Businessplanung über die Finanzierung bis hin zur Praxisabsicherung.

Hier finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe für ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch:

Jetzt ZSH-Berater finden

 

-----------------------------------------------------------

QUELLEN

https://dentalmagazin.de/news/drohender-zahnaerztemangel-in-deutschland/


| Praxisgründung als Zahnarzt

Aktueller Podcast