Skip to main content
Inflation: Vermögen schützen und richtig vorsorgen

Inflation im Griff: Der Schlüssel zu finanzieller Sicherheit

Die historisch hohe Inflation ist für uns alle immer noch täglich spürbar – an der Supermarktkasse ebenso wie beim Blick auf die Nebenkosten. Leider hat sie aber nicht nur Auswirkungen auf das Hier und Jetzt, sondern auch auf die Zukunft, denn sie reißt bei vielen gefährliche Lücken in die persönliche Vorsorge und Absicherung. Wir verraten Ihnen, wie Sie diese Absicherungslücken rechtzeitig erkennen und schließen können.

Inhalt

  1. Inflationsprognosen, die zu denken geben
  2. Staat und Arbeitgeber reagieren auf die Inflation
  3. Inflationsschutz: Nicht nur an heute denken
  4. Gefährliche Absicherungslücken schließen

 

1. Inflationsprognosen, die zu denken geben

Normalisierung der Inflation in Sicht, mit einem Aber

Die gute Nachricht: Nach durchschnittlich 7,9 Prozent im Jahr 2022 liegt die Inflationsrate derzeit „nur“ noch bei knapp 6 Prozent und wird sich laut Expertenprognosen weiter stabilisieren. Die schlechte Nachricht: Die Inflationseffekte werden sich dadurch nicht umkehren und sind erst langfristig richtig erkennbar.

Inflation vernichtet Vermögen

Wie stark sich die Geldentwertung langfristig tatsächlich auswirkt, zeigt ein konkretes Beispiel: Selbst bei einer moderaten Entwicklung mit einer durchschnittlichen jährlichen Inflationsrate von 2 Prozent – dem Inflationsziel der Europäischen Zentralbank (EZB) – verlieren heutige Ersparnisse nach 35 Jahren bereits die Hälfte ihrer Kaufkraft!

Auswirkung der Inflation auf das Vermögen

Grafik: Auswirkungen von Inflation auf Vermögen

Man muss kein Mathematiker sein, um zu erkennen: Die stark erhöhten Inflationsraten der letzten Jahre werden den Wertverfall noch deutlich beschleunigen!

 

2. Staat und Arbeitgeber reagieren auf die Inflation

Um die Auswirkungen der drastischen Geldentwertung durch die Inflation und des damit verbundenen starken Anstiegs der Verbraucherpreise abzufedern, hat die Bundesregierung umfangreiche Entlastungspakete auf den Weg gebracht, darunter Steuererleichterungen und eine Erhöhung des Kindergeldes. Und auch viele Arbeitgeber reagieren auf die hohe Inflation, z. B. mit Inflationsausgleichszahlungen oder Gehaltsanpassungen.

Das bringen die Steuererleichterungen

Allein von den steuerlichen Entlastungen profitieren fast 50 Millionen Menschen in Deutschland. In welchem Umfang, hängt von individuellen Faktoren wie Einkommen, Familienstand und Kinderzahl ab.

Wirkung der Steuerentlastungen 2023*

Grafik: Wirkung der Steuerentlastung Single

Grafik: Wirkung der Steuerentlastung Familie

* Quelle: Institut der deutschen Wirtschaft; Abbau kalte Progression, Kindergeld, Freibetrag; IW-Report 2022-Anpassung-Kalte-Progression.pdf (iwkoeln.de)

Jetzt zählen kluge Finanzentscheidungen

Ganz klar: In der aktuellen Situation gilt es, Steuerersparnisse und Ausgleichszahlungen effizient zu nutzen, um den Inflationseffekten so weit wie möglich entgegenzuwirken. Oberste Priorität sollte dabei sein, trotz der hohen Inflation den gewohnten Lebensstandard zu halten und Zahlungsverpflichtungen wie Tilgungen oder Sparverträge zu erfüllen.

 

3. Inflationsschutz: Nicht nur an heute denken

Ebenso wichtig ist aber auch der Blick in die Zukunft und damit auf alle Aspekte der persönlichen Vorsorge und Absicherung, wie z. B.:

  • Alters- und Pflegevorsorge
  • Sparziele und Finanzplanung
  • Sachversicherungen und Risikoabsicherung

In all diesen Bereichen kann der derzeit hohe Kaufkraftverlust durch die Inflation gefährliche Lücken aufreißen, vor allem aber bei der Geldanlage und der Ruhestandsplanung. Denn insbesondere hier wurde vermutlich mit einer moderaten Inflationsentwicklung kalkuliert. Durch den aktuellen Kaufkraftverlust wird die Rentenlücke in Deutschland jedoch deutlich höher ausfallen als bisher angenommen.

 

4. Gefährliche Absicherungslücken schließen

Es besteht also dringender Handlungsbedarf, um sowohl im Hier und Jetzt als auch im Alter richtig abgesichert und finanziell gut aufgestellt zu sein. Dazu ist es wichtig, die eigenen Finanzen auf den Prüfstand zu stellen, um möglichst inflationsgeschützte Spar- und Vorsorgestrategien zu finden.

Sie möchten wissen, wie Sie sich in Ihrer persönlichen Situation am besten vor den Auswirkungen der Inflation schützen können? Unsere erfahrenen Finanzberaterinnen und Finanzberater helfen Ihnen gerne dabei. In einem persönlichen Beratungsgespräch erfahren Sie, mit welcher finanziellen Entlastung durch Steuerersparnis und Ausgleichszahlungen Sie genau rechnen können. Gleichzeitig überprüfen wir Ihre bestehenden Verträge auf gefährliche Lücken, die sich durch die hohe Inflation auftun, und identifizieren für Sie noch ungenutzte Potenziale in Ihrer Absicherung und Geldanlage.

Jetzt unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren


| Blog