Immobilienrente Foto: Alex Belomlinsky; Composing ZSH

Immobilienrente statt Minuszinsen

Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik liegt die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe bei unter null Prozent. Investieren Sie in diese Anleihe, leihen Sie dem Bund Ihr Geld umsonst. Aber wo sind die Alternativen? Lesen Sie, wie Sie mit Immobilien Ihre Portfoliorendite verbessern.

Derzeitiges Zinsniveau nicht ausreichend für positive Rendite

Wie die Entwicklung der aktuellen Zinssituation zeigt, wird es in Zukunft für Anleger immer schwieriger, eine Anlage zu finden, die die gewünschte Rendite erbringt. Betrachten wir den Zinsmarkt der von Banken angebotenen Geldanlagen, liegen Ihre Erträge weit unter einem Prozent pro Jahr. Auch Negativzinsen wurden bereits ausgerufen. Die klassische Geldanlage hat also ausgedient.

Für viele Anleger sind Aktien die Alternative. Die sogenannte Volatilität, also die Schwankungsbreite von positiver und negativer Entwicklung, ist jedoch nicht für jedes Nervengerüst geeignet. Ein täglicher Blick in das eigene Aktiendepot treibt beim einen oder anderen Anleger den Puls auf das Niveau eines Spitzensportlers. Sicher, die Aktienmärkte unterliegen einer permanenten Preisfeststellung, wer aber hier nicht Ruhe bewahren und schlechte Nachrichten aussitzen kann, ist mit einem Aktieninvestment falsch beraten. Das eigene Risikoprofil passt dann womöglich nicht zur gewählten Geldanlage.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass das aktuelle Zinsniveau nicht ausreicht, um langfristig positive Renditen zu erwirtschaften. Wir glauben sogar, dass Zinsen auch in den kommenden fünf Jahren niedrig bleiben werden. Die Alternative einer Aktienanlage ist nicht für jeden Anlagetypen geeignet. Sichere Aktien gibt es nicht und vor allem ist das richtige Timing bei einer Anlage in Aktien für den Privatanleger meist schwer zu erkennen.

Immobilieninvestments als Alternative Kapitalanlagen

Bei ZSH sind wir deshalb immer auf der Suche nach möglichen Anlagen und Anlageklassen, um für jedes Risikoprofil und somit für jeden Anlagetyp das passende Investment anbieten zu können. Neben alternativen Investments, Fonds oder unserer Vermögensverwaltung kooperieren wir deshalb auch mit der Gesellschaft für Immobilien-Dienstleistungen mbH (GFI) – einem Experten für Immobilieninvestments.

Ist die aktuelle Zinssituation bei klassischen Geldanlagen eher ein Problem, so stellt sie beim Immobilieninvestment einen Vorteil dar. Denn neben den Anlagezinsen sind auch Finanzierungszinsen auf einem sehr niedrigen Niveau.
Der aktuelle Wohnungsmangel, aber auch die gleichbleibend hohe Nachfrage an Wohnraum, bietet Vermietern große Chancen. Ein weiterer positiver Effekt beim Kauf einer Immobilie sind die steuerlichen Vorteile. Sind diese richtig herausgearbeitet, bestimmen Sie maßgeblich den Erfolg Ihres Investments.

ABER DER BESITZ EINER IMMOBILIE ALLEIN MACHT NOCH KEINE IMMOBILIENRENTE. HIER SPIELEN VIELE FAKTOREN EINE ENTSCHEIDENDE ROLLE. UNTER ANDEREM:

  • Lage und Infrastruktur des Standortes
  • Immobilienart (Denkmal-, Neubau-, Bestandsimmobilie)
  • eigene Bedürfnisse und Erwartungen an eine Immobilie als Kapitalanlage


Das Gesamtkonzept, bestehend aus dem eigentlichen Immobilieninvestment und dem individuellem Finanzierungskonzept, ist dabei ausschlaggebend.

Bis es zur ersten Besichtigung Ihrer Immobilie und letztlich zur Unterschrift auf dem Kaufvertrag kommt, sind deshalb viele Gespräche notwendig. ZSH setzt hier auf die Unterstützung und jahrzehntelange Erfahrung der Gesellschaft für Immobilien-Dienstleistungen mbH. Das breite Netzwerk der GFI umfasst neben Bauträgern und anderen Immobiliengesellschaften auch Banken vor Ort, sollte Ihre Hausbank nicht in der Lage sein, ein Objekt außerhalb ihres Geschäftsgebiets zu bewerten.

Am Ende stehen Sie im Mittelpunkt und das optimale Immobilieneigentum im Hinblick auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

Wir beraten Sie gerne!

Newsletter

[ ZSH ] GmbH

ZSH GmbH
Finanzdienstleistungen

Anschrift

  • Vangerowstraße 14
  • 69115 Heidelberg
Kontakt
  • Telefon:
  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Social